Zeliha Puls verlässt die Luchse

Die pfeilschnelle Flügelspielerin Zeliha Puls wird die HL Buchholz 08-Rosengarten anders als geplant, zum Saisonende verlassen, darauf haben sich die Spielerin und der Verein geeinigt.

 „Zeliha ist eine sehr ehrgeizige Spielerin und wir müssen feststellen, dass sie den nächsten Schritt in ihrer Karriere machen muss“, zeigt Sven Dubau, der Geschäftsführer der Luchse Verständnis für die Entscheidung der Spielerin. “Mit unseren begrenzten Mitteln können wir ihre Erwartungen nicht erfüllen. Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass Zeliha sich einen Verein mit professionelleren Strukturen suchen muss, um sich zielstrebig zu verbessern.“

Zeliha Puls kam 2016 vom Kooperationspartner Buxtehuder SV aus dem Juniorinnen-Team der 3. Liga zu den Luchsen und hat seitdem eine rasante Leistungsentwicklung genommen. Beim Tempospiel der Luchse ist die Spielerin unglaublich schnell und sicher im Abschluss. Auch Dubravko Prelcec, der Trainer der HL Buchholz 08-Rosengarten bedauert den Weggang der Spielerin: „Ich verliere Zeliha sehr ungern, kann den Schritt aber nachvollziehen. Jetzt ist es wichtig, dass sie schnell wieder fit wird und mit uns einen erfolgreichen Saisonabschluss schafft.“

Zeliha selbst äußert sich zu ihrer Entscheidung: „Ich durfte in Buchholz vier schöne und sehr erfolgreiche Jahre verbringen und möchte mich dafür bei allen Verantwortlichen, den Fans und vor allem bei den Mädels bedanken. Durch ein offenes und ehrliches Gespräch mit dem Geschäftsführer Sven Dubau, sind wir jedoch gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es im Sommer der richtige Zeitpunkt ist, den nächsten Schritt zu gehen. Bis dahin liegt mein Fokus jedoch auf einer schnellen Genesung und den anstehenden Rückrundenspielen, um die Saison erfolgreich zu beenden.“