Schweres Auswärtsspiel in Mainz

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Saison 2018/19 reist der amtierende Zweitligameister, die HL Buchholz 08 – Rosengarten zum aktuellen Tabellenvierten FSV Mainz 05. Nach der langen Anfahrt wird es für die Luchse nicht einfach sein, diesen Gegner zu bezwingen. Zwar kam die Auswärtsniederlage der „Meenzer Dynamites“ gegen den Aufsteiger TUS Lintfort sehr überraschend, doch das Team von Thomas Zeitz rehabilitierte sich durch einen Punktgewinn bei der ambitionierten SG 09 Kirchhof in Melsungen. Die Verletztenliste der Mainzerinnen ist lang, dennoch verfügt diese Mannschaft, trotz des Ausfalls von Ramona Gerisch über einen wurfgewaltigen Rückraum. Mit Spielerinnen wie Paulina Golla (19 Tore), Alicia Soffel (16 Tore), Elisa Burkholder (15 Tore) und Larissa Platen (13 Tore) ist der 1. FSV Mainz 05 in der Lage, jedes Team in der 2. Bundesliga vor erhebliche Probleme zu stellen. Die „Dynamites“ tragen ihre variablen Angriffe in hohem Tempo nach vorne und sind vor allem auf der rechten Außenposition durch die Holländerin Hanne von Rossum (18 Tore) extrem gefährlich. Für die HL Buchholz 08 – Rosengarten wird es für den Ausgang des Spiels entscheidend sein, durch eine konzentrierte, intensive und mannschaftlich geschlossene Abwehrarbeit, diesen Angriffswirbel möglichst schnell zu unterbinden, um den Gegner unter Zugzwang zu setzen und zu möglichst wenig unbedrängten Abschlüssen kommen zu lassen. So meint auch Luchse Trainer Dudo Prelcec: „Es wird schwer für meine junge Mannschaft Punkte aus Mainz mitzunehmen, aber es ist nicht unmöglich. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen und auch in kritischen Phasen, unabhängig vom aktuellen Spielstand, Lösungen parat haben und auch umsetzen.“ Wenn die HL Buchholz 08 – Rosengarten gut ins Spiel finden und mentale Stärke zeigen, dann sollte es eine spannende Partie auf Augenhöhe werden und die Mannschaft mit der besseren Tagesform wird gewinnen.