Schweres Auswärtsspiel der Luchse in Herrenberg

Im 16. Saisonspiel reisen die HL Buchholz 08 – Rosengarten nach Baden-Württemberg und treffen dort am 27.01.2019 auf die SG H2Ku Herrenberg in der Nähe von Stuttgart. Die „Kuties“ belegen mit aktuell 10:18 Punkten den 11. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga. Gegen das Schlusslicht HSG Gedern/Nidda gelang der Mannschaft von Trainer Mike Leibssle am letzten Wochenende ein wichtiger 20:24 Auswärtserfolg im Kampf um den Verbleib in der Liga. In den vorherigen sieben Spielen erkämpften sich die „Kuties“ lediglich einen Punkt beim 21:21 Auswärtsspiel gegen die TG Nürtingen. Die SG H2Ku Herrenberg bestreitet die Saison 2018/19 mit einem extrem kleinen Kader und kann während der Spiele nur wenig auswechseln, so dass in den Endphasen der Begegnungen die nachlassende Kraft häufig eine große Rolle spielte. Man sollte bei der Einschätzung der Spielstärke dieses Gegners aber stets berücksichtigen, dass die Kuties mit lediglich 330 Gegentoren in 14 Spielen das abwehrstärkste Team in der Liga stellen, noch vor Rosengarten und Ketsch. Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft ist Juniorinnen-Nationalspielerin Lea Neubrander, die mit 122 Toren auf dem 2. Platz der treffsichersten Werferinnen der 2. Bundesliga steht. Zusammen mit der Außenspielerin Lisa Gerhardts (66 Tore) erzielten sie mehr als die Hälfte aller Tore der Herrenbergerinnen. Trotz ihrer Jugend ist Lea Neubrander Taktgeberin des Spiels und schließt erfolgreich von allen Positionen des Spielfeldes ab. Mit Marie Christine Beddies von der linken Außenposition, Carolin Tuc von der Kreismitte und der Litauerin Juraite Zilinskaite im Rückraum sind die „Kuties“ überall ausgezeichnet aufgestellt und torgefährlich. Sie können sehr schnell spielen, aber aufgrund des kleinen Kaders müssen sie mit ihren Kräften haushalten. Dudo Prelec der Trainer der Luchse erwartet ein schweres Spiel und meint: „Wir lassen uns von dem aktuellen Tabellenplatz der Herrenbergerinnen nicht täuschen, denn im Hinspiel haben uns die „Kuties“ lange alles abverlangt. Wenn meine Mannschaft die lange Anreise gut verkraftet, wir die Kreise von Lea Neubrander wie im Hinspiel einengen können, werden wir erfolgreich sein, aber dazu gehören vor allen Dingen eine effizientere Wurfbilanz, volle Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute ein unbeugsamer Siegeswille.“
Abschließend erklärt Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08 – Rosengarten: „Das wird ein ganz schweres Spiel für uns, denn auch das lautstarke Publikum kann zu einem Faktor werden, da muss unser junges Team die Neven bewahren.“