Lange Zwangspause für Zeliha Puls

Im letzten Auswärtsspiel erlitt die flinke Luchse-Außenspielerin Zeliha Puls in Herrenberg in der 5. Minute bei einer Abwehraktion einen schrägen Fingerbruch. Bereits am Dienstag wurde sie operiert und wird ihrer Mannschaft sechs bis acht Wochen fehlen. Mit ihren 73 Toren ist Zeliha mit ihrer Schnelligkeit und Abschlussicherheit die Hauptakteuerin im Tempospiel der HL – Buchholz 08 – Rosengarten. Sven Dubau der Geschäftsführer erklärt: „Der Ausfall von Zeliha trifft uns hart. Sie ist in unserem Tempospiel ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Wir alle wünschen ihr einen schnellen Genesungsprozess und werden ihr jegliche Unterstützung zukommen lassen, damit sie so schnell wie möglich wieder auf Torejagd gehen kann,“
Die ehrgeizige BWL Studentin spielt seit 2017 für die Luchse und hat durch ihre Zielstrebigkeit handballerisch eine rasante Entwicklung genommen.