Kim Land beendet ihre Bundesliga-Karriere

Kim Land, die Spielmacherin der HL Buchholz 08-Rosengarten, die in der letzten Saison zur Spielerin des Jahres in der 2. Bundesliga gewählt wurde, wird aus beruflichen Gründen ihre Karriere am Ende der Saison 2019/20 beenden. Der Fokus der angehenden Tierärztin wird sich in Zukunft auf ihren beruflichen Werdegang verschieben.

„Mit Kim verlieren wir eine wichtige Säule in unserer Mannschaft. Dennoch kann ich ihren Entschluss nachvollziehen. Es gibt Momente im Leben, wo man einfach Prioritäten setzen muss. Wir haben besprochen, dass wir in Kontakt bleiben und alles weitere wird die Zukunft zeigen“, sagt Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten. Der Verlust ihrer Spielmacherin trifft alle hart, aber es zählt auch zu den Stärken des gesamten Umfelds sich mit solchen Tatsachen abzufinden und den Blick nach vorne zu richten. Auch Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse, zeigt Verständnis für diese Entscheidung: „Durch Kims Rückzug vom Leistungssport verliere ich eine ganz entscheidende Führungsspielerin, denn sie ist mein verlängerter Arm und die Taktgeberin auf dem Platz. Im Moment mag ich mir die Mannschaft ohne sie nicht vorstellen, aber wir werden Lösungen finden müssen, um ihren Rückzug annähernd zu kompensieren. Ich bin sehr optimistisch, dass uns das bei unserem besonnenen Umfeld auch gelingen kann.“

Kim Land hat sich durch ihre handballerische Klasse, ihre Führungsqualitäten und ihr untadeliges Auftreten um den Verein verdient gemacht. Sie selbst äußert sich: „Für mich ist das keine leichte Entscheidung gewesen. Auch wenn mir die Mannschaft und das komplette Umfeld der Luchse sehr ans Herz gewachsen sind, möchte ich nach der Saison die volle Konzentration auf meinen Beruf legen. Ich danke allen, die mich und das Team in den letzten Jahren unterstützt haben. Aber diese Saison ist noch längst nicht vorbei und deshalb geben wir auch in den kommenden Spielen alles, um unsere Ziele zu erreichen.“

Kim kam 2017 zu den HL Buchholz 08-Rosengarten und konnte mit der Mannschaft zwei Meisterschaften in Folge in der 2. Bundesliga erringen. Auch in der Saison 2019/20 sind die Luchse als Tabellenzweiter noch heißer Titelaspirant .