Handball-Luchse II peilen Oberliga-Klassenerhalt an

Die zweite Mannschaft der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten spielt als Aufsteiger in dieser Saison in der höchsten Liga für Hamburg und Schleswig-Holstein, der Oberliga. Zwei Spielklassen unter der eigenen ersten Mannschaft (Zweite Bundesliga) peilt das Team von Trainer Martin Hug den Klassenerhalt an.

Seine Mannschaft hat einen Umbruch hinter sich und muss in diesem Sommer gleich neun Neuzugänge integrieren: Die Luchse-Rückkehrerinnen Svenja Rix-Müller (vom TSV Ellerbek; Rückraum), Nicole Steinfurth und Marike Pletz (geborene Müller; beide Kreis), Cassandra Nanfack, Sabrina Genilke und Louisa Scheruhn (alle vom Buxtehuder SV; Linksaußen/Rückraum, Rückraum und Linksaußen/Rückraum), Torfrau Alina Schröder (AMTV; Tor), Anneke Ratfeld (Kreis/Rückraum) und Johanna Pieszkalla (beide SG Wilhelmsburg; Rechtsaußen). Rix-Müller, Pletz, Steinfurth, Eileen Volkmann und Sandra Heinzelmann sind übrigens bereits Mütter. Sieben Spielerinnen des 16 Akteurinnen umfassen Kaders haben bereits Bundesligaerfahrung.

„Wir haben alle Positionen gut besetzt und sind deutlich unberechenbarer geworden. Mir ist es wichtig, dass sich die Spielerinnen und die Mannschaft weiterentwickeln“, sagt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau, der gleichzeitig als Co-Trainer der zweiten Mannschaft fungiert. Mit der nun zweiten Mannschaft in der vierthöchsten deutschen Spielklasse sind die Handball-Luchse sehr gut aufgestellt. Dubau: „Das zweite Team ist die perfekte Schnittstelle, um junge Spielerinnen auszubilden. Es bewegt sich was im Verein.“

Achtmal bestreiten die Handball-Luchse II das Vorspiel vor der Bundesliga-Mannschaft in Buchholz in der Nordheidehalle. Weitere Heimspiele finden in Nenndorf statt. Das erste Punktspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Hug am 31. August (15 Uhr, Nenndorf) gegen die SG Bergedorf/Vier- und Marschlande.