Hier spielt die Action – Neuer Look, gleiche Liga

HBF richtet Marke neu aus und präsentiert Corporate Design zur kommenden Saison
 
Bietigheim-Bissingen, 28. Mai 2017 – Im Rahmen des OLYMP Final4, welches an diesem Wochenende in der EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen ausgetragen wird, hat die Handball Bundesliga Frauen (HBF) ihren neuen Markenauftritt vorgestellt. Im Jahr der Heim-WM wird die höchste deutsche Handball-Spielklasse der Frauen in einem frischen Outfit erstrahlen.

“Wir wollen die Handball Bundesliga Frauen in den nächsten Jahren Schritt für Schritt weiter professionalisieren“, so HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt zu den Gründen für die Neuausrichtung. „Dafür werden auch neue Partner benötigt, die wir aber nur mit einer attraktiven Marke und einem klaren Profil von der Liga begeistern können. Wir erhoffen uns durch den neuen Markenauftritt eine stärkere Vermarktungsplattform, um die Liga gemeinsam Stück für Stück voran zu bringen.”

Die Neupositionierung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Hamburger Kreativagentur The Potentialist. Mit einem neuen Design und erstmalig einem Marken-Claim geht die HBF in die Spielzeit 2017/18: “Hier spielt die Action” lautet es ab dem Sommer in der 1. und 2. Bundesliga. „Unser Handball bietet 60 Minuten Action, mit viel Kampf, spektakulären Spielwendungen, Toren am Fließband und Spannung bis zum Ende. Bei uns gibt es im Vergleich zu anderen Sportarten und Ligen keine Atempausen. Und das nicht nur auf dem Spielfeld, denn unsere Spielerinnen müssen neben dem Handball auch ihre berufliche Karriere bzw. Ausbildung voranbringen“, erklärt HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt die Neuausrichtung. Philip Sunkel, Gründer und Geschäftsführer von The Potentialist, bestätigt: „Für Marken im Sport ist es wichtig, sich im Wettbewerbsumfeld klar zu positionieren, um so sichtbar und erfolgreich zu werden. Ab sofort besetzt die Handball Bundesliga Frauen das Positionierungsfeld “Action” als erste Liga in der gesamten deutschen Sportlandschaft.“

Einhergehend mit der Positionierung wird sich auch das Erscheinungsbild der HBF ändern. Erstmalig wird es ein eigenes HBF-Design geben, auch das Logo erstrahlt in neuer Form und Farbe. „Das Liga-Logo wurde aus einem Handball abgeleitet. Diese Panel-Form ist damit bereits gelernt und bietet eine hohe Identifikation in der Handball-Community“, so Wendt. Dazu kommt ein dunkler Brombeerton als Akzentfarbe, der stark und weiblich zugleich sowie im Kontrast zu den Grundtönen Schwarz und Weiß ein besonderer Hingucker ist. “Mit der neuen Panel-Form und dem Brombeerton setzt sich die HBF bewusst von den gängigen Logos anderer Ligen und Vereine ab, was eine hohe Wiedererkennung verspricht“, ist auch Sunkel überzeugt.
Im Zuge des Relaunches werden u.a. auch die Website und der Social-Media-Auftritt zur nächsten Saison sukzessive an das neue Corporate Design angepasst.

 

 
Folge den Luchsen...
20
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial